Aktuelles

Schwarmstedter Jugend überzeugt bei den Winter Regionsmeisterschaften

Bei den Hallen Regionsmeisterschaften der Region Südheide zeigten die Spieler des TC Schwarmstedt herausragende Leistungen.

Mit Alexander Cordes, Paul und Carl Richter, Kira Schuh, Tim und Timo Butzek, sowie Tom Schiefke nahmen gleich 7 Jugendliche unseres Vereins an den Meisterschaften teil.

Tim Butzek und Tom Schiefke, die eigentlich noch bei den U 10 starten können, meldeten sich bei der U11 an und mußten leider gleich im ersten Spiel gegeneinander antreten. Dieses Duell gewann Tim, der daraufhin ins Halbfinale der Hauptrunde einzog. Auch dieses Spiel konnte er - äußert knapp - gegen Felix Winter vom SV Nienhagen im Matchtiebreak gewinnen. Im Finale siegte er dann souveräner mit 6:2 und 6:3 gegen Liam Kelle aus Soltau.

Tom zeigte anschließend in der Nebenrunde gute Leistungen, welche er  nach zwei Siegen für sich entscheiden konnte.

In der U 12 gingen die Lokalmatadore Carl Richter und Timo Butzek an den Start. Carl erwischte ein schweres Erstrundenmatch gegen Thomas Schuk vom Celler TV. Nachdem er dieses leicht gehandicapt verlor, erreicht er souverain das Finale der Nebenrunde. Hier mußte er jedoch leider in Führung liegend noch im ersten Satz aufgeben.

Timo spielte durchweg ein konzentriertes Turnier und konnte sich schließlich gegen die starke Konkurrenz aus Celle ohne Satzverlust durchsetzen.

Bei den Juniorinnen U 12 spielte Kira Schuh in einer 5er Gruppe. Sie wurde mit zwei Siegen und zwei Niederlagen insgesamt Dritte.

In der U 14 der Junioren gingen Alexander Cordes und Paul Richter an den Start. Paul erwischte wie sein Bruder Carl ein schweres Erstrundenlos. Er verlor gegen den an 2 gesetzten Stefan Kribbe vom Celler TV. In der Nebenrunde verlor Paul dann sein Halbfinalspiel welches er aber über weite Strecken ausgeglichen gestalten konnte.

Alexander Cordes verlor zwar sein Erstrundenmatch, machte es aber in der Nebenrunde besser. Hier gewann er seine Spiele und konnte daher als Sieger der Nebenrunde das Turnier abschließen.

 

Tim Butzek Vize-Regionsmeister der U10

Tim Butzek und Tom Schiefke zum Lehrgang für die Landesmeisterschaften eingeladen

Am 05./06.12.2015 wurden in Groß Hehlen die Tennis-Jüngsten-Regionsmeisterschaften ausgetragen und vom TC Schwarmstedt waren mit Tim Butzek und Tom Schiefke zwei Spieler bei der U10 (Großfeld) am Start. Beide könnten eigentlich noch in der U 9 (Midcourt) teilnehmen.

Tom Schiefke zeigte eine gute Leistung, gewann gegen Jonathan Michallek (Celler TV BW) klar und hielt auch gegen Leon Fischer (RTS Hambühren) das Match offen, scheiterte letztlich ganz knapp mit 8:10 im Matchtiebreak am Halbfinaleinzug.
Tim Butzek steigerte sich von Match zu Match im Turnierverlauf, nachdem er gegen Leon Fischer in drei Sätzen noch arge Probleme hatte. In der gleichen Gruppe wie sein Vereinskamerad schlug auch er Jonathan Michallek deutlich. Das vereinsinterne Duell ging letztlich an Tim, wobei beide aber durch Druck und Tempo in den Schlägen überzeugten.


Im Halbfinale kam es für Tim zum Dauerduell gegen den glänzend aufgelegten Felix Winter (SV Nienhagen). Auch hier entwickelte sich ein hochklassiges Match, das Tim knapp für sich entscheiden konnte (6:4, 7:5).


Jan-Frederik Reese (TC BW Soltau) stoppte dann aber im Finale den Siegeszug, sodass für Tim der Vize-Regionsmeister-Titel heraussprang.
Aufgrund der erfolgreichen Teilnahmen bei den Meisterschaften, Turnieren und Punktspielen in diesem Jahr wurden Tim und Tom für den Vorbereitungslehrgang für das U10-Regionsteam nominiert, das im Februar bei den Landesmeisterschaften antritt. Eine schöne Anerkennung für die beiden!

NTV Doppel-Cup der Jugend in Braunschweig

Timo Butzek und Kira Schuh im Doppel-Cup aktiv

In Braunschweig fand der diesjährige NTV-Doppel-Cup im Tenniscenter Veltenhof statt und Timo Butzek und Kira Schuh waren mit ihren Doppelpartnern für die Region vertreten.
Timo trat mit Ralf Puslat (TC RW Celle) erstmals bei den Junioren U12 an. Gegen die starke Konkurrenz hoffte man, gute Leistungen zu bringen und vielleicht den ein oder anderen Sieg einfahren zu können.
In der ersten Runde standen die beiden Jesper Jacobsen und Henri Schubert (Südniedersachsen) gegenüber. Die späteren Titelträger zeigten ihre Klasse in den entscheidenden Momenten des Matches durch ihr konsequenteres Spiel, als sie auch die von Ralf und Timo eng geführten Spiele dann für sich entschieden (2:6,2:6).                                                                                                                                 
Gegen Bjarne Röker und Yannik Klingspor (Hildesheim-Peine) entwickelten sich in der Nebenrunde vor allem im ersten Satz viele umkämpfte Bälle, das konstantere Team waren letztlich jedoch die Hildesheimer (5:7, 2:6).
Carl Richter war ebenfalls für das Turnier im Nachrücker-Doppel nominiert, jedoch kam es in dieser Konkurrenz zu keinen Absagen.


Bei den Mädchen U12 rückte Kira Schuh mit ihrer Partnerin Havin Sevik (TC Munster)  aufgrund einiger Absagen anderer Regionen ins Feld und  bekamen es in der ersten Runde mit dem Geschwister-Paar Tiziana und Laura Schomburg aus Hannover zu tun. Gegen die hohen Favoriten verloren sie zwar deutlich 2:6, 1:6, gestalteten viele Ballwechsel jedoch ausgeglichen. Ähnlich auch der Auftritt in der Nebenrunde gegen Maja Schulz/Jale Kniepen (Südniedersachsen), wo sie im ersten Satz ebenfalls gut mithielten (4:6), im zweiten Durchgang jedoch nicht an die Leistung anknüpfen konnten (0:6).


Für Kira und Timo eine lehrreiche Erfahrung bei ihrem Doppel-Cup-Debüt, die sie im nächsten Jahr sicher nutzen können!

Training mit Wimbledonfeeling

Eine Trainingseinheit der besonderen Art konnten die Schwarmstedter Regionskader-Kinder kürzlich absolvieren.

Matthias Cordes hatte in seinem Garten anlässlich seines 50.Geburtstages einen bestens präparierten Rasencourt angelegt und somit einen "fast-britischen" Centercourt errichtet.

Natürlich wurden hier gleich Serve-and-Volley sowie Slicebälle geübt, war der Untergrund doch ein erheblicher Unterschied zum Sandplatz, was die Kinder schnell feststellten.

Ein großes Dankeschön an Matthias für den riesen Spaß bei der nicht alltäglichen Rasentennis-Gelegenheit!